Killer Darts


Das Standardspiel

Darte um Dein Leben, Du hast nur drei! So könnte man "Killer" beschreiben und genauso spannend ist es auch.

Alle Mitspieler starten mit drei Leben, die durch Kreidestriche auf einer Tafel, Münzen oder Streichhölzer symbolisiert werden und die es ihm zu stehlen gilt.

Gespielt wird auf Doublesegmente und jeder Darter erhält sein eigenes "Lebens-Doppel", wobei jedes Doppelfeld nur ein einziges Mal vergeben werden darf. Die Verteilung kann z.B. durch Auslosen erfolgen oder durch einmaliges Werfen mit der falschen Hand: Das Doppel der getroffenen Zahl bildet das Lebens-Doppel. Ist dieses bereits vergeben, muss erneut geworfen werden.

Vorab wird ausgebullt und der Sieger beginnt das Spiel. Er muss nun als erstes einmal sein eigenes Lebens-Doppel treffen, um zum Killer zu werden. Hat er diese Hürde geschafft, gilt es durch Treffen der Doublefelder seiner Mitspieler deren Leben auszulöschen. Mit jedem Treffer verlieren sie ein Leben und eine Münze muss zurück in die Tischmitte gelegt werden bzw. ein Kreidestrich wird gelöscht.

Verliert jemand sein drittes Leben, muss er ausscheiden. Der letzte "Überlebende" ist Sieger.

Killer für Einsteiger

Dartanfänger haben für gewöhnlich mehr Spaß an diesem Spiel, wenn statt der Treffer auf die Doppel die gesamten "Tortenstücke" einer Zahl als Treffer gewertet werden, also egal ob einfach, doppelt oder dreifach.

Dart Killer

Dart-Einsteiger & Profikiller

Mischt man beide vorstehenden Varianten, d. h. für die Anfänger zählen alle Treffer auf die Zahl und für Fortgeschrittene nur die Doppel- segmente, dann können beide Gruppen gemeinsam darten, ohne dass eine großartig im Vor- oder Nachteil wäre.

Länger leben

Spielen gute Gegner gegeneinander, macht es Sinn, die Anzahl der Leben je Mitspieler z. B. auf 5 oder 7 zu erhöhen, da es sonst vorkommen kann, dass ein Spieler bereits ausgeschieden ist, bevor er sein eigenes Spiel eröffnen konnte.

Leben stehlen

Bei dieser Variante werden die Leben nicht gelöscht, sondern gehen in den Besitz des Killers über, wodurch eigene verlorene Leben wieder aufgefüllt werden können. Ob hierbei nur bis zur Ausgangsanzahl, also 3 Leben (bzw. 5 oder 7), wieder aufgefüllt werden kann oder beliebig, muss vor dem Spiel vereinbart werden.

Von diesem Dartspiel sind noch unzählige weitere Abwandlungen verbreitet und der Kreativität sind eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Zurück zur Spiele-Übersicht

Wusstest Du schon? Einen fallen gelassenen Dart nennt man "Nought".

impressum sitemap